Das ist der Vater Bexter vom Bergschubert

Das sind die Eltern O´Cherry von der Schlossinsel und Bexter vom Bergschubert.

Wir sind da. Wir sind am 25.05.2015 geboren.

Wir sind zwei Mädchen und vier Jungs und jetzt eine Woche alt.

Heute sind wir vierzehn Tage alt.

Nun sind wir drei Wochen alt, bekommen unser Fläschchen und  versuchen zu laufen und balgen uns.

Essen, spielen und danach entspannen.

Nun sind wir vier Wochen. Das trinken aus der Flasche hat super geklappt, jetzt giebt es für jeden einen eigenen Teller mit Milch oder Brei. Seit Sonntag kommt Milch und Brei in eine Schüssel und alle essen gemeinsam ohne den Napf umzuschmeißen.

Erster Ausflug in die Küche. Es ist sehr glatt, aber warm an den Pfoten. Pflegeeltern haben extra für uns die Heizung angestellt.

Wir sind fünf Wochen alt. Der erste Ausflug, raus aus der Küche, auf die grüne Wiese.

Nach was riecht das denn?

Nach sechs Wochen. Wir alle haben ein neues Zuause.

Täglich gibt es was neues in unserem Spielgehege zu entdecken.

Sieben Wochen sind wir inzwischen und so wie das Wetter es erlaubt, können wir den ganzen Tag draußen Spielen, Toben, Schlafen und Essen.

Spielen mit Hundefreunden, z.B. Bea und Galina, welche wir bei unseren Waldspaziergängen kennengelernt haben.

Wir sind acht Wochen und auch uns macht die große Hitze zu schaffen. Abends wenn wir dann die kühle Wohnküche verlassen drüfen spielen und toben wir bis es dunkel wird.

In einer Woche kommt der Zuchtwart und dann dürfen wir in unsere neuen Familien umziehen.

Nun sind wir 14 Wochen und Grüßen von unserem neuen Zuhause aus.

Ich bin Apollo ( dunkelblaues Halsband )

Ich bin Ares ( hellblaues Halsband )

Ich bin Aurelia ( rotes Halsband )

Ich bin Albert ( schwarzes Halsband )

Ich bin Arthuro ( lila / grünes Halsband )

Ich bin Aika ( rosanes Halsband )

Papa Bexter mit Bruder Arthuro in Niederau zu Besuch.

1.Welpentreffen vom Meissner Burgblick am 1. Mai 2016

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Waldbad Oberau mit Ziel Mittagessen in der Mistschänke. Zuvor treffen sich alle bei Mama Cherry zu Hause.

Alle Junghunde vertragen sich auch noch nach acht Monaten, als würden sie sich täglich treffen. Die Erwachsenen haben viele lustige Begebenheiten Ihrer Lieblinge zu erzählen.

Links oben: Aurelia wird von Apollo bewacht.

Rechts oben: Albert, ist der großte und total ausgeglichen.

Links unten: Athuro, groß, dynamisch und selbstbewusst.

Rechts uten: Aika wird von Ares bewacht. Die beiden Kleinsten haben sich auf Anhieb wieder verstanden und sich nicht aus den Augen gelassen.

Oben links an Athuro, Apollo, Ares, Aurelia, Aika, Aurelia mit Gänzen, Cherry und Aika.

Von Links: Athuro mit Aika, Papa Bexter und Albert

Logo SSV